Raum 2 zeigt die Abstimmungszeit.

In dieser Stube kann die Musterfahne hervorgehoben werden, Abstimmungsfreimarken, die Fahne vom Krug in Seggelund, die nur drei Jahre in Gebrauch war, Abstimmungsergebnisse sowie viele andere Gegenstände von der Abstimmung. Highlights sind die Frauentrachten, die bei der Abstimmung 1920 getragen wurden und die Original-Stimmurne aus Christiansfeld. Darüber hinaus das Originalbanner „Die Vorposten warten in Hoffnung“, mit welcher Flensburger in Krusau standen, als König Christian X von Sonderburg nach Tondern fuhr. Ein schönes Kuponheft mit vielen Vorteilskupons, welche den Abstimmungsberechtigten in Flensburg ausgehändigt wurde, ist in einer der Vitrinen zu sehen, auf eine Tafel fotografiert. Ein Geschenk an den französichen Gesandten Paul Claudell, Mitglied der 5-köpfigen CIS-Direktion von der Besatzung des Kriegsschiffes „La Marseillaise“ ist hier auch zu finden.